Stacks Image pp1142942_n941402_n1086705
Termine
Veranstaltung

Expertenforum

2. Expertenforum Regenüberlaufbecken am 21. Februar 2017 im Veranstaltungszentrum Waldaupark in Stuttgart


Referentenvorträge


Downloads:

1. Regenwetterabflüsse im Mischsystem - Herausforderungen für den Gewässerschutz, Schmitt

2. Die Auswirkungen der Regenwasserbehandlung auf unsere Gewässer und Möglichkeiten der Minimierung, Wurm

3. Anforderungen an die Regenwasserbehandlung in Baden-Württemberg, Eberlein

4. Messen, Prüfen, Aufzeichnen: Messtechnik für die Entlastungstätigkeit in Regenbecken, Weiß

5. Was kann ich aus Ganglinien über meine Anlage lernen?, Lieb

6. Welches Potenzial steckt in den Daten?, Dittmer

7.1 Amiscreen - Grobstoffrückhaltung ganz anders, Napierski

7.2 Netzunabhängige Überwachung von Regenüberlaufbecken, Kaufmann

7.3 Exakte RÜB Messung, Hohl

7.4 Der Kreuzstrom-Schrägklärer UFT-FluidClearX: Verbesserte Sedimentation in Regenklärbecken, Weiß

7.5 RÜB-Fernüberwachung - ohne Strom- und Datenanbindung, Boussin

8. Schmutzfrachtberechnung – Umgang mit vorhandenen Messdaten, Lüder

9. Möglichkeiten der messtechnischen Überprüfung von Drosselorganen, Klepiszewski

10. Pilotprojekt: Regen 4.0, Hoppe

11. Das Wasserrechtsverfahren: Zusammenspiel von Betreiber, Aufsichtsbehörde, Planer und Gutachter, Lampe und Haselmaier

12. Der Weg von der Funktionsfähigkeit bis zum Regelbetrieb, Sprich

13. Die Regenwasserbehandlung der Stadt Mannheim, Hein


Impressionen

Bild 1 / Bild 2 / Bild 3 / Bild 4 / Bild 5 / Bild 6 / Bild 7 / Bild 8 / Bild 9 / Bild 10 / Bild 11 / Bild 12 / Bild 13 / Bild 14 / Bild 15 / Bild 16 / Bild 17 / Bild 18 / Bild 19 / Bild 20 / Bild 21 / Bild 22 / Bild 23 / Bild 24 / Bild 25 / Bild 26 / Bild 27 / Bild 28 / Bild 29 / Bild 30 / Bild 31 / Bild 32 / Bild 33 / Bild 34 / Bild 35 / Bild 36


Der ordnungsgemäße Betrieb von Regenüberlaufbecken ist ein wichtiger Baustein im Gewässerschutz. Derzeit sind in den Kommunen in Baden-Württemberg etwa 7.000 RÜB im Mischsystem mit einem Gesamtvolumen von ca. 3,7 Mio m³ in Betrieb. Das in den meisten Kommunen gewachsene und historisch begründete Mischsystem ist nunmehr von den Betreibern entsprechend den wasserrechtlichen Vorgaben effizient zu betreiben. Dabei ist die Minimierung von Schmutz- und Nährstoffemissionen in die Gewässer im Besonderen zu berücksichtigen, um einen guten Zustand der Gewässer zu erzielen.

Für die Verantwortlichen der Regenwasserbehandlungsanlagen ist dies keine eine einfache Aufgabe, denn viele Anlagen entsprechen nicht den heutigen konstruktiven und messtechnischen Anforderungen. Die Ausrüstung „wasserwirtschaftlich bedeutsamer“ Becken mit Geräten zur Aufzeichnung des Überlaufverhaltens wird schon seit vielen Jahren gefordert. Die messtechnische Ausrüstung und der Umgang mit den Messdaten werden zukünftig für alle Becken verpflichtend sein.

Diese Aspekte aufgreifend, wird sich das 2. Expertenforum Regenüberlaufbecken – angelehnt an den neuen Leitfaden Regenbecken im Mischsystem: Messen, Bewerten und Optimieren – mit der Messtechnik, dem Einbau und Kalibrierung von Sensoren, der Gewinnung von und dem Umgang mit Messdaten an Regenbecken sowie ihrer Anwendung aus der Sicht erfahrener Praktiker beschäftigen. Für Planer, Ausrüster, Betreiber sowie Behörden der Wasserwirtschaft werden wichtige und in der Praxis erprobte Handlungsempfehlungen vermittelt.

Der DWA Landesverband Baden-Württemberg bietet hierbei eine Plattform mit dem Ziel, eine Optimierung der Regenwasserbehandlungsanlagen im Sinne eines nachhaltigen Gewässerschutzes in Baden-Württemberg zu installieren. Erfolgreiche und praxisgeprüfte Fallbeispiele stellen einen potenziellen Mehrwert für die Betreiber dar.

Zielgruppe

Fach und Führungskräfte von Betreibern, Behörden, Ausrüstern und Hochschulen sowie Mitarbeiter von Kommunen, Abwasserverbänden und Ingenieurbüros, deren Tätigkeitsfeld sich mit der Planung, dem Betrieb und der Optimierung von Regenecken befasst.


Programmflyer

Informationen für Aussteller

Informationen für Teilnehmer
Veranstaltung

Expertenforum

2. Expertenforum Regenüberlaufbecken am 21. Februar 2017 im Veranstaltungszentrum Waldaupark in Stuttgart


Referentenvorträge


Downloads:

1. Regenwetterabflüsse im Mischsystem - Herausforderungen für den Gewässerschutz, Schmitt

2. Die Auswirkungen der Regenwasserbehandlung auf unsere Gewässer und Möglichkeiten der Minimierung, Wurm

3. Anforderungen an die Regenwasserbehandlung in Baden-Württemberg, Eberlein

4. Messen, Prüfen, Aufzeichnen: Messtechnik für die Entlastungstätigkeit in Regenbecken, Weiß

5. Was kann ich aus Ganglinien über meine Anlage lernen?, Lieb

6. Welches Potenzial steckt in den Daten?, Dittmer

7.1 Amiscreen - Grobstoffrückhaltung ganz anders, Napierski

7.2 Netzunabhängige Überwachung von Regenüberlaufbecken, Kaufmann

7.3 Exakte RÜB Messung, Hohl

7.4 Der Kreuzstrom-Schrägklärer UFT-FluidClearX: Verbesserte Sedimentation in Regenklärbecken, Weiß

7.5 RÜB-Fernüberwachung - ohne Strom- und Datenanbindung, Boussin

8. Schmutzfrachtberechnung – Umgang mit vorhandenen Messdaten, Lüder

9. Möglichkeiten der messtechnischen Überprüfung von Drosselorganen, Klepiszewski

10. Pilotprojekt: Regen 4.0, Hoppe

11. Das Wasserrechtsverfahren: Zusammenspiel von Betreiber, Aufsichtsbehörde, Planer und Gutachter, Lampe und Haselmaier

12. Der Weg von der Funktionsfähigkeit bis zum Regelbetrieb, Sprich

13. Die Regenwasserbehandlung der Stadt Mannheim, Hein


Impressionen

Bild 1 / Bild 2 / Bild 3 / Bild 4 / Bild 5 / Bild 6 / Bild 7 / Bild 8 / Bild 9 / Bild 10 / Bild 11 / Bild 12 / Bild 13 / Bild 14 / Bild 15 / Bild 16 / Bild 17 / Bild 18 / Bild 19 / Bild 20 / Bild 21 / Bild 22 / Bild 23 / Bild 24 / Bild 25 / Bild 26 / Bild 27 / Bild 28 / Bild 29 / Bild 30 / Bild 31 / Bild 32 / Bild 33 / Bild 34 / Bild 35 / Bild 36


Der ordnungsgemäße Betrieb von Regenüberlaufbecken ist ein wichtiger Baustein im Gewässerschutz. Derzeit sind in den Kommunen in Baden-Württemberg etwa 7.000 RÜB im Mischsystem mit einem Gesamtvolumen von ca. 3,7 Mio m³ in Betrieb. Das in den meisten Kommunen gewachsene und historisch begründete Mischsystem ist nunmehr von den Betreibern entsprechend den wasserrechtlichen Vorgaben effizient zu betreiben. Dabei ist die Minimierung von Schmutz- und Nährstoffemissionen in die Gewässer im Besonderen zu berücksichtigen, um einen guten Zustand der Gewässer zu erzielen.

Für die Verantwortlichen der Regenwasserbehandlungsanlagen ist dies keine eine einfache Aufgabe, denn viele Anlagen entsprechen nicht den heutigen konstruktiven und messtechnischen Anforderungen. Die Ausrüstung „wasserwirtschaftlich bedeutsamer“ Becken mit Geräten zur Aufzeichnung des Überlaufverhaltens wird schon seit vielen Jahren gefordert. Die messtechnische Ausrüstung und der Umgang mit den Messdaten werden zukünftig für alle Becken verpflichtend sein.

Diese Aspekte aufgreifend, wird sich das 2. Expertenforum Regenüberlaufbecken – angelehnt an den neuen Leitfaden Regenbecken im Mischsystem: Messen, Bewerten und Optimieren – mit der Messtechnik, dem Einbau und Kalibrierung von Sensoren, der Gewinnung von und dem Umgang mit Messdaten an Regenbecken sowie ihrer Anwendung aus der Sicht erfahrener Praktiker beschäftigen. Für Planer, Ausrüster, Betreiber sowie Behörden der Wasserwirtschaft werden wichtige und in der Praxis erprobte Handlungsempfehlungen vermittelt.

Der DWA Landesverband Baden-Württemberg bietet hierbei eine Plattform mit dem Ziel, eine Optimierung der Regenwasserbehandlungsanlagen im Sinne eines nachhaltigen Gewässerschutzes in Baden-Württemberg zu installieren. Erfolgreiche und praxisgeprüfte Fallbeispiele stellen einen potenziellen Mehrwert für die Betreiber dar.

Zielgruppe

Fach und Führungskräfte von Betreibern, Behörden, Ausrüstern und Hochschulen sowie Mitarbeiter von Kommunen, Abwasserverbänden und Ingenieurbüros, deren Tätigkeitsfeld sich mit der Planung, dem Betrieb und der Optimierung von Regenecken befasst.


Programmflyer

Informationen für Aussteller

Informationen für Teilnehmer
Termine

RÜB-BW | DWA-Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 07 11/89 66 31-135 | Fax: 07 11/89 66 31-111

IMPRESSUM

RÜB-BW | DWA-Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 07 11/89 66 31-135
Fax: 07 11/89 66 31-111

IMPRESSUM