Stacks Image 1086705

Ganztägige Seminare zu Regenbecken

Module RÜB

Gesammelte Informationen können Sie unserem Flyer entnehmen.


Grundmodul 1: Betrieb von Regenüberlaufbecken

Lehrinhalte:
Der Betrieb von Regenüberlaufbecken ist ein wichtiger Baustein im Gewässerschutz. Neben der Reinigungsqualität der Kläranlagen muss das System Kanäle, Rückhalteräume und Kläranlage als Ganzes betrachtet werden, um die Gewässergüte zu erhalten.
Hier setzt das Seminar an und behandelt die Inhalte des DWA-Leitfadens: ›Handbuch für den Betrieb von Regenüberlaufbecken in Baden-Württemberg‹. Es geht um fachliche Grundlagen wie Aspekte des Mischsystems, Bauformen und Bauwerkskomponenten sowie die notwendige Maschinen und elektrotechnische Ausrüstung.
Anhand der Auswertungen im Probebetrieb werden für den Teilnehmer der ordentliche Betrieb und die Möglichkeiten der Datenanalyse dargestellt. Zudem werden Empfehlungen für den effizienten Betrieb sowie praxisorientierte Hinweise ausgesprochen.
Ziel der Veranstaltung ist eine verstärkte Sensibilisierung des Betriebspersonals. In der Veranstaltung werden Grundlagen vermittelt und Vorkenntnisse sind nicht erfordert.

ZIELGRUPPE:
Betreiber, Ingenieurbüros, Behörden

Weitere Informationen im Flyer


Vertiefungsmodul 2: Konstruktive Gestaltung und Ausrüstung von Regenbecken

Lehrinhalte:
In dem Modul werden grundlegende Kenntnisse zu der Funktion und Gestaltung von Bauwerkskomponenten von Regenbecken vermittelt. Zudem werden Hinweise zur Beurteilung gegeben.
Aufgrund der Vielzahl und des Baujahrs von bestehenden Anlagen im Mischsystem wird auch die Ertüchtigung der Anlagen bzw. von Ausrüstung ein wichtiges Thema sein.
Die konstruktive Gestaltung von Regenbecken bestimmt aber auch entscheidend deren Wirkung. Bei Sedimentationsanlagen (Durchlaufbecken, Schrägklärer, ....) reicht das Volumen alleine nicht aus um einen effizienten Stoffrückhalt zu erreichen. Hier kommt der konstruktiven Gestaltung der Anlagen besondere Bedeutung zu.
In der Veranstaltung sollen Grundlagen vermittelt
und auch Praxiserfahrungen ausgetauscht werden.

ZIELGRUPPE:
Betreiber, Ingenieurbüros, Behörden

WICHTIG:
Dieses Seminar ist eine Vertiefung des Seminars: MODUL 1 – Betrieb von Regenüberlaufbecken. Der Besuch des Grundlagenseminars empfiehlt sich, ist aber keine Voraussetzung.

Weitere Informationen im Flyer


Vertiefungsmodul 3: Mess- und Fernwirktechnik an Regenbecken

Lehrinhalte:
In dem Gesamtsystem ›Kanalnetz – Kläranlage –Gewässer‹ spielt der ordnungsgemäße Betrieb von Regenüberlaufbecken eine wichtige Rolle, um den Gewässerschutz weiter zu verbessern.
Vor diesem Hintergrund vertieft das Seminar die Themen bezüglich der Mess- und Fernwirktechnik an Regenbecken und stützt sich u. a. auf den DWA-Leitfaden ›Regenbecken im Mischsystem–Messen, Bewerten und Optimieren‹. Neben den rechtlichen und fachlichen Aspekten werden auch praktische Hinweise zur Fernwirk- und Prozessleittechnik, der Messdatenverwendung, der Verfahrens- und Steuerbeschreibung sowie der Modernisierung von Außenstationen vermittelt. Über ihre Erfahrungen bei der Ertüchtigung und im Betrieb berichten namhafte Betreiber von Stadtentwässerungen.

ZIELGRUPPE:
Betreiber, Ingenieurbüros, Behörden

WICHTIG:
Dieses Seminar ist eine Vertiefung des Seminars: MODUL 1 – Betrieb von Regenüberlaufbecken. Der Besuch des Grundlagenseminars empfiehlt sich, ist aber keine Voraussetzung.

Weitere Informationen im Flyer


Vertiefungsmodul 4: Regen- und Mischwasserbehandlung

Lehrinhalte:
Bei diesem Seminar werden die Themen der weitergehenden Regenwasserbehandlung im Mischsystem vertiefend behandelt. Der
Teilnehmer lernt die verschiedenen Möglichkeiten der Regenwasserbehandlung mit Retentionsbodenfiltern sowie mit Schrägklärern kennen und alternative Maßnahmen zur Reduzierung der Gewässerbelastung wie die Abflusssteuerung oder die Mitbehandlung von Mischwasser auf Kläranlagen.
Im Seminar werden hierzu die theoretischen Grundlagen ebenso wie praktische Erfahrungen in der Planung und im Betrieb thematisiert.

ZIELGRUPPE:
Betreiber, Ingenieurbüros, Behörden

WICHTIG:
Dieses Seminar ist eine Vertiefung des Seminars: MODUL 1 – Betrieb von Regenüberlaufbecken. Der Besuch des Grundlagenseminars empfiehlt sich, ist aber keine Voraussetzung.

Anmeldung Modul 4
Weitere Informationen im Flyer


Modul 5: Expertenforum

Nähere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Expertenforum" oder hier.


RÜB-BW | DWA-Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 07 11/89 66 31-135 | Fax: 07 11/89 66 31-111

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ